Verein zur Erhaltung der Westwall-Anlagen (VEWA e.V.)
.

QField-Projekte zurückgeben

Wenn alle Standorte innerhalb eines Auftrages überprüft wurden oder eine längere Pause gemacht wird, kann das Projekt zurückgegeben werden. Am besten macht man das wieder am PC mit einer USB-Verbindung zum Mobilgerät, auch weil man Zugang zu Verzeichnissen braucht, die Android nicht gewährt.

1) Navigiere mit dem Windows Explorer zu:
Dieser PC<Name des Mobilgeräts>Interner gemeinsamer SpeicherAndroiddatach.opengis.qfieldfilesImported Projects<Name des Projekts>

2) Darin findest du eine Datei "data.gpkg": Die enthält alle Vektordaten und ist in der Regel so klein, dass man die bequem per Email verschicken kann.

3) Beantworte die Email, womit dir das Projekt ausgeliefert wurde, und kopiere die data.gpkg darin als Anhang. Diese Emails mit dem unveränderten Betreff archivieren die zurück gegebenen Daten und erleichtern den Überblick über die Abarbeitung der Synchronisation mit der Datenbank.

4) Im Projektordner befinden sich im Unterordner DCIM die aufgenommenen Bilder. Die kopierst du am besten erst auf deine Festplatte.

5) Navigiere in einem Browser zum Clouddienst, wofür dir den Freigabelink gesondert mitgeteilt wurde und lade die Bilder dort hoch.

6) Verschiebe das gesamte Projekt in einen Backup-Ordner auf der SD-Karte. Zurückgegebene Projekte werden in der Regel nicht mehr weiter bearbeitet, sondern warte auf die neue Auslieferung.

Powered by Papoo 2016
340688 Besucher